15. Januar 2015: Infoveranstaltung in Leipzig

Der Fall Josef S. – Kriminalisierung von Antifaschismus

@ Hörsaal 12, Hauptcampus, Leipzig

Nach seiner Festnahme bei den letztjährigen Protesten gegen den Akademikerball in Wien saß der Jenaer Antifaschist Josef ein halbes Jahr in U-Haft. Vorwurf: versuchte schwere Körperverletzung, schwere
Sachbeschädigung und Landfriedensbruch in Rädelsführerschaft. Auf Grundlage mangelnder Beweislage und widersprüchlicher Aussagen eines Zivilpolizisten erklärte ihn die Österreichische Justiz im Juli in allen Anklagepunkten für schuldig.

Unser Fazit: Getroffen hat es einen, doch gemeint sind wir alle! Wir möchten deshalb genauer über den politischen Schauprozess in Wien berichten, über Hintergründe von Josefs Festnahme informieren und anhand unserer Erfahrungen über Perspektiven und Fallstricke von Antirepressionsarbeit diskutieren.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Antirassismus-Referat des StuRa der Uni Leipzig sowie der Gruppe Prisma Leipzig – Interventionistische Linke statt. Beachtet bitte auch, dass es bei der Veranstaltung die Möglichkeit geben wird, Bustickets für die Gegenaktivitäten zum WKR-Ball (30. Januar) zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.